Vier verschiedene Methoden der Abtreibung

„Wie funktioniert eine Abtreibung […]? Gynäkologe Dr. Johannes Decker erklärt, wie ein Schwangerschaftsabbruch“ nach den vier hier vorgestellten Methoden abläuft.

Vier verschiedene Methoden der Abtreibung
Argumente in der Debatte um eine Neuregelung der Abtreibung außerhalb des Strafgesetzbuches
Wie funktioniert eine Abtreibung mit der Abtreibungspille? Gynäkologe Dr. Johannes Decker erklärt, wie ein Schwangerschaftsabbruch mit dieser Methode abläuft.

Die Abreibungspille (Mifegyne®, Mifeprex oder RU-486) blockiert die Wirkung des Hormons Progesteron. Dies hat zur Folge, dass die Versorgung des ungeborenen Kindes unterbrochen wird. Sauerstoff und andere Nährstoffe werden blockiert und nach 36 bis 48 Stunden verstirbt das Kind. Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=x4rQm39b6QE

ℹ️
Wie funktioniert eine Abtreibung mit der Ausschabung (Curettage)? Gynäkologe Dr. Johannes Decker erklärt, wie ein Schwangerschaftsabbruch mit dieser Methode abläuft.

Bei der Ausschabung wird der Muttermund mit speziellen Stiften gedehnt. Anschließend führt der Arzt die Curette (ein löffelartiges Instrument aus Metall) durch die Scheide in die Gebärmutter ein, womit er die Gebärmutterwand abschabt. Dabei wird der Körper des ungeborenen Kindes in Stücke gerissen und heraus transportiert.

Die Ausschabung wird heute nicht mehr so häufig als alleinige Abtreibungsmethode angewandt, da die Verletzungsgefahr für die Mutter größer ist , als bei anderen Methoden. Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=O41rBm-Ws_E

ℹ️
Wie funktioniert eine Abtreibung mit der Saugkürettage (Absaugmethode, Vakuumaspiration)? Gynäkologe Dr. Johannes Decker erklärt, wie ein Schwangerschaftsabbruch mit dieser Methode abläuft.

Die Absaugmethode ist die am häufigsten durchgeführte Abtreibungsmethode in Deutschland. Bei der Methode wird zu Beginn die Öffnung des Muttermundes mit speziellen Metallstiften gedehnt. Danach führt der Arzt ein Saugrohr, dessen Saugkraft 10-30 Mal so stark ist wie bei einem Staubsauger, in die Gebärmutter ein.

Mit dem Röhrchen wird das Fruchtwasser, die Plazenta, das ungeborene Kind, sowie die Schleimhaut der Gebärmutter abgesaugt, wobei der Körper des ungeborenen Kindes in Stücke gerissen wird. Anschließend überprüft der Arzt per Ultraschall, ob Stücke des Embryos in der Gebärmutter zurückgeblieben sind. Damit keine Entzündung entstehen kann, werden diese gegebenenfalls durch eine weitere Absaugung oder mit einer Curette entfernt. Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=aJlWryD_V7g

ℹ️
Wie funktioniert der Fetozid (Medizinische Indikation)? Gynäkologe Dr. Johannes Decker erklärt, wie ein Schwangerschaftsabbruch mit dieser Methode abläuft.

Der Fetozid ist eine Spätabtreibungsmethode. Die Methode wird zu einem Zeitpunkt angewandt, wenn das Kind außerhalb des Mutterleibes schon lebensfähig wäre. Bei dieser Methode durchsticht der Arzt die Bauchdecke der Frau mit einer langen Nadel, um in die Bauchhöhle zu gelangen.

Mithilfe von Ultraschallsicht sucht er dann das etwa kirschkerngroße Herz des Kindes. Wenn er es gefunden hat, sticht er mit der langen Nadel zu und spritzt eine Kaliumchlorid-Lösung hinein. Die Lösung bewirkt einen sofortigen Herzstillstand des ungeborenen Kindes. Anschließend wird das getötete Kind regulär entbunden. Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=T-gkFjZNtD0

Impressum - Datenschutz